RailAway Angebote: Go for Snow!

Fotos: swiss-image.ch/Sebastien Staub, Andre Meier 

Landesweit | Es gibt viele Gründe, warum Sie im Frühling Ihre Wintersachen noch nicht wegpacken sollten  in zahlreichen Schweizer Skiregionen auf über 1'500 Höhenmeter erwartet Sie jetzt das grosse Finale zum kleinen Preis.

Die Sonne strahlt mit den Gipfeln um die Wette, als wäre sie stolz auf die weisse Pracht, die zu ihren Füssen liegt. In der Nacht hat Frau Holle erneut die Kissen kräftig geschüttelt. Knöcheltiefer Neuschnee bedeckt nun die hohen Lagen des Landes. Frühmorgens ist er so pulvrig, dass sich damit weder ein Schneemann bauen noch eine Schneeballschlacht veranstalten lässt. Stattdessen bietet der frische Schnee die beste Unterlage, um in aller Ruhe tiefe Spuren zu ziehen.

Insider wissen: Für Geniesser ist der Frühling der bessere Winter. Wenn die Tage länger und milder werden, sind die Berge trotz bester Verhältnisse oft menschenleer. Auch die Sonne sorgt für extra Streicheleinheiten und lacht zwischen März und Mai schweizweit typischerweise zwischen 400 und 600 Stunden vom Himmel. Sie begrüsst Brettersportler auf perfekt präparierten Pisten, begleitet Winterwanderer auf ihren abenteuerlichen Streifzügen durch unberührte Naturlandschaften und lädt Erholungssuchende zum gemütlichen «Sünnelen» auf den Berg-Terrassen.

Doch der Frühling kann viel mehr: Er bietet Pulverschnee auch ohne Neuschnee nicht nur abseits der Piste! Durch das mit den Temperaturschwankungen verbundene wiederholte Auftauen und Wiedergefrieren des Schnees entsteht in der Nacht auf der harten Schneeoberfläche eine besondere Schicht, der Sulzschnee, der im Volksmund oft fälschlicherweise als «Firnschnee» bezeichnet wird. Dieser wird im Laufe des Tages mit zunehmender Erwärmung weicher und feuchter. Im idealen Zwischenstadium werden so auf den Pisten Fahrten ermöglicht, die mindestens genauso genussvoll sind als jene im konventionellen Pulverschnee. Speziell auf Ost- und Südhängen tauen die Pisten oft schon morgens auf. Der Schnee auf an West- und Nordhängen gelegenen Pisten bleibt hingegen teils bis Mittag noch gefroren. Es lohnt sich also, den Verlauf der Sonne zu studieren und die Pistenabfolge entsprechend auszurichten. Wird der Schnee letztlich doch zu sulzig, sorgen schräge «End of Season»-Events für Unterhaltung der anderen Art wie zum Beispiel das «Parsenn Derby» in Davos oder die «Schnultz im Sulz» in Flims Laax Falera.

Und als wäre das alles noch nicht genug, ist der Skiausflug im Frühling zudem noch besonders günstig. Vom 1. März 2019 bis Saisonende profitieren Wintersportler beim Onlinekauf eines SnownRail-Kombi-Angebotes von zusätzlich 20 Prozent Ermässigung auf die An- und Rückreise mit dem öffentlichen Verkehr. Auch erhalten Sie beim Onlinekauf einen Spezialrabatt auf den Skipass für viele Skigebiete (bitte die angebots.spezifischen Start- und Endzeiten beachten). Also: Ab ins grosse Finale!

DER DEAL DES FRÜHLINGS!

Nachsaison-Promotion mit SnownRail: sbb.ch/snr-promotionen


Rail Service: Auskünfte zu Karten & Fahrpläne: 0848 44 66 88 (täglich 24 Stunden)

Weitere Informationen und Ideen für Freizeit und Ferien: sbb.ch/freizeit