Grischa DAS Hotel Davos: Im Ski-Glück

Fotos: John Faber

Davos Klosters | Lassen Sie sich vom Frühlingseinzug in den Städten nicht täuschen. Der Schweizer Winter ist noch lange nicht vorbei! In der Ferienregion Davos Klosters bietet Ihnen das Skihotel «Grischa DAS Hotel Davos» alles für den perfekten Tag auf der Piste.

Die Morgensonne schickt ihre Strahlen durchs Fenster; kitzelt uns wach. Draussen gleissen die weissen Gipfel wie gemalt unter dem blauen Firmament. Aufgeregt springen wir aus den Federn, öffnen die Balkontüre weit und lassen die frische Bergluft in das Zimmer strömen. Sie verspricht Abenteuer und wir sind bereit! Seit Wochen fiebern wir dem heutigen Tag entgegen. 

Mit Davos Klosters haben wir eine der ältesten Wintersportdestinationen der Alpen für unser Frühlingswochenende im Schnee gewählt. Nicht ohne Grund ist die Anziehungskraft der traditionsreichen Ferienregion bis heute ungebrochen. Sechs Skigebiete mit 300 km schneesicheren Pisten und 57 Anlagen stehen zur Auswahl. Vom Anfänger bis zum Profi ist für jedes Niveau etwas dabei. Ganz oben auf unserer Liste: Der Freestyle-Berg Jakobshorn. Und dieser liegt heute sozusagen vor unserer Haustüre.

Wir haben unsere Bleibe «Grischa DAS Hotel Davos» nicht zufällig gewählt. Die Lage direkt gegenüber des Bahnhofs Davos-Platz und nur 100 m von der Talstation der Jakobshornbahn ist einer der Trümpfe des 4-Sterne-Superior Hotels. Seine Ausrichtung auf aktive Gäste, im Winter speziell Skifahrer, ein anderer. Vom beheizten Skiraum bis zu speziellen Ski-Specials stimmt jedes Detail.

Und so beginnt unser Morgen, wie ein perfekter Skitag es auch sollte. Den Pistenplan in der einen, ein Glas Orangensaft aus der Minibar in der anderen Hand, lassen wir uns zuerst auf dem Sofa aus weichem Velours nieder und planen. Der Wohlfühlcharakter unseres Zimmers ist hoch gekonnt und stilvoll vereint sind alpine Gemütlichkeit mit modernem Design. Dann geht es ins Badezimmer, ein weiterer grosszügiger Raum, komplett mit Badewanne, Regendusche und edlen Accessoires.

Der gemütliche Einstieg tut gut. Erfrischt steigen wir die Treppe hinab ins Speisezimmer und staunen: Die Auswahl am Frühstücksbuffet ist hervorragend. Es gibt alles, was das Herz begehrt von lokalen Spezialitäten, Käse und Trockenfleisch über frisch zubereitete Eier in allen Variationen bis hin zu Fruchtsäften und Kaffee. Das grösste Highlight sind jedoch die Menschen. Die niederländische Besitzerfamilie des Hotels, Familie Parrée, hat das Kunststück vollbracht, ein Team um sich zu scharen, das uns jeden Wunsch von den Lippen abzulesen weiss.

Mit wertvollen Insider-Tipps ausgerüstet entschweben wir so später dem Tal und stehen bald auf dem 2'492 Meter hohen Brämabüel. Weitläufig und vielfältig liegt nun das Skigebiet Jakobshorn mit seinen 41 Pistenkilometern, 10 Liften und 6 Restaurants zu unseren Füssen. Der Weitblick auf die schneebedeckten Berge auf der anderen Talseite ist spektakulär. Wir werfen einander ein zufriedenes Lächeln zu und fahren ohne viele weitere Worte los. Der Schnee stiebt. Wetter und Pistenverhältnisse sind perfekt. Es ist alles genauso, wie wir es uns in den letzten Wochen in der grauen Grossstadt erträumt hatten.

Aufgeregt erkunden wir das Gebiet, bis die Waden brennen und uns der Hunger für die wohlverdiente Mittagspause in die Berghütte «Fuxägufer» lockt. Dort findet Niggi (Dominik Rüde) ein schönes Sonnenplätzchen für uns auf der oberen Terrasse. Hungrig machen wir uns über die Tagessuppe und eine Portion Älplermagronen her, lehnen uns dann gemütlich zurück und geniessen die fröhliche Stimmung. Danach bleibt am Nachmittag noch Zeit für ein paar schnelle Abfahrten, bevor wir den langen blauen «Home Run» zurück nach Davos Platz in Angriff nehmen. Herrlich!

Die Ski im Hotelskiraum versorgt, lassen wir während eines After-Ski-Cocktails in der belebten «Pulsa Bar» den Tag Revue passieren. Einen krönenden Abschluss gibt es noch: Das Abendessen in einem der fünf hauseigenen Restaurants. Die Wahl zwischen Bistro, Grill, Fondue/Raclette, Chinesisch oder Japanisch fällt nicht leicht. Wir entscheiden uns aber letztlich für das «Pulsa Bistro» mit seiner entspannten Atmosphäre und der saisonalen Küche mit regionalen Zutaten. Während wir uns den köstlichen «Grischa-Burger» mit Pommes Frites schmecken lassen, sind wir uns sicher: Ein Wochenende wie dieses machen wir bald wieder!

Praktisches

Grischa

DAS Hotel Davos

Talstrasse 3

7270 Davos Platz

+41 (0)81 414 97 97

hotelgrischa.ch


Spot Tipp:

Entspannung pur! Gönnen Sie sich nach einem langen Skitag eine wohltuende Massage oder eine kleine Auszeit im Wellness- und Erlebnisbad «eau-là-là» in Davos.

SPOT TIPP: Package Happy Spring

Für passionierte Frühlingsskifahrer und Liegestuhltester: 3 für 2 Übernachtungen im grosszügigen Design Zimmer mit Genussfrühstück für nur CHF 250 pro Person im DZ. Das Angebot gilt für Aufenthalte zwischen Sonntag und Freitag vom 9. März bis zum 19. April 2020. Inkludiert sind zudem ein Aprés-Ski-Drink an der Pulsa Bar & Lounge und die Davoser Gästekarte zur freien Fahrt mit den Ortsbussen.Weitere Pauschalen unter hotelgrischa.ch