Wellnessdörfli Pizol: Erste Saunagondel der Schweiz!


Pizol | Auf dem Pizol schwebt man in anderen Sphären. Gondeln sind hier nicht nur Transportmittel, sondern Erlebniswelten. Sie erzählen die Geschichte von Peter und Heidi, illustrieren die lokale Tierwelt und laden nun sogar zum Wellnessen ein.


Dass es bei einer Wintersportregion nicht auf die Grösse ankommt, bezeugt der Pizol. Das sympathische und familiäre St. Gallner Skigebiet versucht nicht, mit den Grossdestinationen um Superlativen wettzueifern. Es geht lieber seinen eigenen Weg und schafft mit besonderem Innovationsgeist Vielfalt und einzigartige Angebote.

Eine Autostunde von Zürich oder St. Gallen entfernt, ist schon die Bergfahrt aussergewöhnlich. Zwei moderne 8er-Gondeln bringen die Wintersportler wahlweise ab Bad Ragaz oder Wangs direkt ins Skigebiet mit seinen insgesamt 43 km zertifizierten Pisten, dem Riderpark, den Airboard- und Schlittelbahnen und dem Panorama- Höhenweg mit unglaublicher Weitsicht in die umliegende Bergwelt bis zum Bodensee. Dort angekommen, stehen neun Sessel- und Skilifte zur Auswahl, darunter der topmoderne 6er-Sesselift Schwamm im Porsche Design.

Letztere trägt Jessica und Lisa an einem frühwinterlichen Samstagnachmittag aus dem grauen Zürcher Alltag über das Nebelmeer hinaus zu ihrer allerersten Abfahrt des Jahres. Die beiden Snowboarderinnen sind begeistert und haben ebenso schnell die Bretter angeschnallt, wie sie auch schon die bestens präparierten Pisten hinabrauschen. Die Abfahrt bringt sie nach Pardiel zum jüngsten Projekt auf dem Pizol: Der ersten Saunagondel der Schweiz!

Die Finnen, die Nation der Saunierer, gaben den Anstoss zur Idee, auf dem Pizol eine ausrangierte SOS Gondel zur Mini-Wellness-Oase mit Bänken aus massiver Weisstanne und einem eletrischen Saunaofen im nordischen Design umzufunktionieren. Innerhalb von drei Wochen vollbrachte ein lokaler Schreiner das Kunstwerk und die wohl ungewöhnlichste Sauna der Schweiz erhielt ein Ehrenplätzchen mit traumhafter Aussicht, zwei Alpenkörben und einem Hotpot. Das kleine Wellnessdörfli ist eine fantatische Ergänzung zu den bestehenden Erlebnisangeboten wie «Fondue im Schnee», «Funslope», «Pistenbully- Fahren» und Nachtschliltlten wie Jessica und Lisa aus erster Hand erfahren durften.

« Zurück

Spotlight

1 Stunde Badeplausch im Hotpot kostet pauschal CHF 60. 1,5 Stunden Badeplausch und saunieren kostet pauschal CHF 100. Dazu wird ein Cüpli oder eine 0,3 l Flasche Bier pro Person serviert (für Kids ein 0,5 l Eistee).

Kontakt

Pizolbahnen AG 

Loisstrasse 50 

7310 Bad Ragaz 

+41 (0)81 300 48 30 

www.pizol.com 

 

Text: Carina Scheuringer
Fotos: Carina Scheuringer






Kommentare