Weihnachtsoase Rapperswil: Ein Ort der Besinnlichkeit


Weihnachtsoase Rapperswil | «Christkindlimärkte» gibt es auch anderswo, doch der «Christkindlimärt» von Rapperswil schafft es, in der malerischen Altstadt noch echte Weihnachtsstimmung zu verbreiten. Und zwar nicht nur im geselligen Beisammensein, sondern auch mit etwas Besinnlichkeit. 


Wie ein kleines, funkelndes Dorf liegt der «Christkindlimarkt» von Rapperswil zu Füssen des mächtigen Schlosses; ein Lichtermeer aus liebevoll geschmückten Tannen und Holzbuden inmitten der mittelalterlichen Altstadtkulisse. Hier herrscht kein Stress, keine Hektik, keine Eile. Ist der Weihnachtsmarkt zwar in den letzten Jahren beträchtlich gewachsen, so hat er sich in seinem Wesen kaum verändert. Trotz all seiner Vielfalt bleibt vor allem ein Treffpunkt, der zum gemütlichen Verweilen einlädt.

Auch die Besinnlichkeit kommt hier nicht zu kurz. Dafür sorgt die «Weihnachtsoase», die jedes Jahr aufs Neue mit viel Liebe zum Detail per Hand gestaltet wird. Sie ist für ihre Macher, Bruno Holenstein von der «Garten Holenstein AG» und dessen Partner eine «Herzensangelegenheit.» «Die Oase soll Emotionen wecken und einen Ruhepol in der hektischen Vorweihnachtszeit darstellen», verrät er. «Daher verzichten wir bewusst auf jeglichen Schnickschnack sowie auf Licht- und Toneffekte und arbeiten stattdessen mit einfachen, natürlichen Materialien.»

Als Bruno vor vierzehn Jahren von den Veranstaltern des «Christkindlimarkt» gefragt wurde, ob er sich beteiligen möchte, musste er nicht lange überlegen. Für ihn verkörpert die Oase die eigentliche Essenz der Vorweihnachtszeit. Entsprechend auf der Hand lag auch das Themenkonzept: «Im Zentrum steht die Weihnachtsgeschichte,» erklärt Bruno. «Ich möchte auch dieses Jahr wieder zeigen, wie sich diese wohl in unseren Breitengraden abgespielt hätte. Deswegen das Waldkonzept, denn der Wald ist sozusagen unser Pendant zur Wüste.»

Bereits im Oktober begann das Sammeln neuer Ideen und Fundstücke. «Wir sind ein eingespieltes Team,» bezeugt Bruno und meint damit nicht nur das Transportunternehmen und die Förster, welche jedes Jahr Schilf sowie passende Wurzeln und Steine bereit legen, sondern auch den 25-jährigen Jonas Schmucki, der Anfang Dezember den viertägigen Aufbau der Konstruktion überwacht.

Und so erwartet die Besucher des Fischmarktplatzes bis Anfang Januar erneut eine stimmungsvolle Welt, die ihrem Namen alle Ehre macht: Mit einem Glühwein in der einen und einem Käsebrot in der anderen Hand, verweilt man an dieser besinnlichen Ecke gerne länger, um fasziniert die Szenerie der Krippe im Stall, umgeben von Tannen, Moos, Wurzeln und einem kleinen Teich mit Brücke, zu betrachten. Sie ist wahrlich eine kleine Oase!

« Zurück

Spotlight

Spot Tipp: Direkt neben der Oase treten während 13 Tage diverse Künstler auf und präsentieren weihnachtliche Musik.

Kontakt

OK Christkindlimärt 

Fischmarktplatz 1 

Postfach 1001 

8640 Rapperswil 

+41 (0)55 225 77 12 

www.christkindlimaert.ch 

 

Neu startet das Adventsdörfli bereits am 8.12 auf dem Fischmarktplatz. Die Weihnachtsoase steht dort bis Anfang Januar 

Adventsdörfli, Fischmarktplatz: 8.-13. Dezember 

Christkindlimärt Altstadt: 15.-17. Dezember 

Christkindlimärt am See: 18.-23. Dezember 

Öffnungszeiten: Freitags & samstags bis 22:00 Uhr 

Text: Carina Scheuringer
Fotos: Carina Scheuringer, Eric Volmer und F. Foiera






Kommentare