Weggis: Sonnenmacher


Palmen säumen die Promenade. Am Ufer kräuseln sich spielerisch sanfte Wellen. Eine leichte Brise birgt das süsse Versprechen des Südens und für einen Moment erscheinen die Berge im Licht und Schattenspiel der warmen Sonne plötzlich wie ausgeblendet und es ist, als wären wir dem Winter kurzzeitig entflohen: Das ist der Zauber von Weggis, der Schweizer Riviera.


Nach dem obligatorischen Zehentest beginnt der Tag in der Schwebe. Im wohlig warmen Wasser stellt sich augenblicklich eine wundersame Leichtigkeit ein. Die Gedanken schweifen in die Ferne; der Alltag ist vergessen. Nach und nach kehrt die innere Ruhe ein, so wohltuend, wie die Hände der Masseusen, die eine Etage höher müde Muskeln verwöhnen.

Dann ein Knopfdruck und plötzlich ist alles in Bewegung. Unzählige Düsen bieten Streicheleinheiten, während – wie auf Kommando – die ersten Sonnenstrahlen die Wolkendecke durchbrechen und das Naturkino seine Vorstellung beginnt. Hier, im Wellnessbereich der Brüderhotels Alexander und Gerbi, haben wir den perfekten Logenplatz über dem Vierwaldstättersee. In diesem Augenblick fühlen wir uns unter Palmen in eine andere Welt versetzt.

Eine kleine Auszeit mit grosser Wirkung – Dieses Wunder vollbringt der idyllische Ferienort Weggis nicht nur im Sommer. Auch im Winter ist Mark Twains «most charming place» am Fusse der Rigi ein Sonnenmacher, der die Lebensfreude des Südens versprüht und Körper und Geist auf besondere Weise zu verwöhnen vermag. Speziell für die kalten Monate wurde deshalb ein Angebot konzipiert, welches die Highlights der Region zelebriert.

Vom 3. Januar bis zum 31. März erhalten Gäste ab zwei Übernachtungen zwei Gutscheine im Wert von je CHF 50, die in den Wellnessbereichen und Restaurants von acht Betrieben einzulösen sind. Neben den Day- und Private Spas in den Hotels Alexander und Gerbi stehen, unter anderem, auch die «private Spa Cottages» des benachbarten 5-Sterne Hotels Park Weggis sowie die Fondue-Symphonie «Found you» des Hotels Central zur Auswahl. Aussergewöhnliche Erlebnisse, die trübe Wintertage wahrhaftig zu erhellen vermögen. Der Beweis hierfür «is in the pudding», wie es in Twains Heimat so schön heisst…

Strahlend wie die Sonne ist im Hotel Central das Lächeln von Chef de Cuisine, Nongnut Chanchai, während sie im Rigi-Stübli ihr thailändisches Fondue präsentiert. Ein Festmahl aus würzigem Hot Pot mit marinierten Shrimps, Barramundi, Poulet, Ei und Gemüse, welches ein Trio aus Chinoise  und Bourguignonne vervollständigt und Menschen am reichlich gedeckten Tisch zusammenführt. Eine Auszeit, die sowohl Körper, als auch Gaumen verwöhnt und ein unvergessliches Erlebnis darstellt.

 

Der Zauber der Schweizer Riviera 

Die Rigi im Rücken und den Vierwaldstättersee zu Füssen – Weggis zelebriert sein 900-jähriges Bestehen diesen Winter mit einem speziellen Angebot, welches die kulinarischen und Wellness-Highlights von acht führenden Betrieben vereint. Hier unsere Tipps:

Wellness & Kulinarik: Alexander-Gerbi Wellnesshotels 

In 5. Generation von zwei Brüdern geführt, liegen die Hotels der Familie Hasler in erhöhter Lage mit Blick auf die Berge und den Vierwaldstättersee. Unser Tipp: «Vitalis Wohlfühltag» in der Wellnesswelt mit Sauna, Bäder, Relax-Oase, 3-Gang Menü und vieles mehr ab CHF 99/Person. www.alexander-gerbi.ch

Kulinarik & Wellness: Hotel Central am See 

«Luzern meets Bangkok» lautet das Motto nicht nur im Wintergartenrestaurant mit Seeblick. Auch im Rigi Stübli sorgen fernöstliche Einflüsse für Gaumenfreuden. Unser Tipp: Die Symphonie «Found you» aus Thai Fondue, Chinoise und Bourgui-gnonne. CHF 52/ Person (ab 2 Personen), www.central-am-see.ch

Wellness & Kulinarik: Park Weggis 

Das 5-Sterne Traditionshaus am mit Palmen gesäumten Seeufer bezaubert mit Individualität, Grosszügigkeit und herzlicher Gastfreundschaft. Unser Tipp: Die Wellnessanlage «Sparkling Wellness» mit den «private Spa Cottages», dem Freiluft-Badetempel und den unvergesslichen tibetischen Massagen. www.parkweggis.ch

Wellbeing & Kulinarik: Kur- & Ferienhaus St. Otmar 

Der Familienbetrieb bietet ganzheitliche Trink-Fasten-Kuren mit Betreuung. Unser Tipp: Fasten und Winterwandern vom 11.-18.2.17. www.kurhaus-st-otmar.ch

Wellness & Kulinarik: See- & Seminarhotel-FloraAlpina 

Inmitten einer schönen Parklandschaft verbreitet dieses Hotel mediterranen Charme. Winterpause bis 31.1.17. Unser Tipp: Outdoor-Wellness mit Bottich und Outdoor-Sauna. www.floraalpina.ch

Wellness & Kulinarik: Hotel & Mineralbad & SPA Rigi Kaltbad 

In sagenumwobener Umgebung hat Architekt Mario Botta eine Wellnessoase realisiert, die unterirdisch mit dem unabhängigen Hotel verbunden ist. Unser Tipp: Vollmondbaden mit romantischem Abendessen und Übernachtung im Hotel nebenan. www.mineralbad-rigi-kaltbad.ch, www.hotelrigikaltbad.ch

Übernachten; Hotel Frohburg 

Das Garni-Hotel liegt direkt am See. Gästen stehen die Angebote des Hotels Central zur Verfügung. Unser Tipp: Private Balkone mit Seeblick. www.frohburg.ch

« Zurück

Spotlight

Praktisches: Angebot «Kulinarik & Wellness, 3. Januar – 31. März 2017 

Ab zwei Nächtigungen erhalten Gäste zwei Gutscheine zu je CHF 50, die entweder im Wellnessbereich oder aber in den Restaurants der Hotels einzulösen sind. Der Gutschein ist pro Zimmer gültig und kann an den Tourist Informationen Weggis und Vitznau gegen Vorweisen der Gästekarte bezogen werden. Partnerbetriebe: Alexander-Gerbi Wellnesshotels, Hotel Central am See, Park Weggis, Mineralbad & SPA Rigi, Hotel Rigi Kaltbad, Kur- und Ferienhaus St. Otmar, See- und Seminarhotel-Flora Alpina, Hotel Frohburg

 

Spot Tipp: Winteraktivitäten 

Während es in Weggis im Winter ruhig und gemütlich zugeht, bieten die Rigi und die Klewenalp ein spannendes Programm für Gross und Klein. Das Angebot beinhaltet Ski- und Snowboard- Aktivitäten (inkl. Nachtskifahren), Schlittelwege (inkl. Mondscheinschlitteln), Winterwanderwege und ein Kinderland. Weitere Informationen unter www.rigi.ch und www.klewenalp.ch

Kontakt

Weggis Vitznau Rigi Tourismus 

Seestrasse 5 

6353 Weggis 

+41 (0)41 227 18 00 

www.wvrt.ch 

www.luzern.com

Text: Carina Scheuringer
Fotos: Carina Scheuringer, Andy Seddon und zVg






Kommentare