WANDERTIPPS: UNESCO-Welterbe Tektonikarena Sardona


Drei Kantone, hunderte Wanderkilometer. Einige Wander-Highlights im UNESCO-Welterbe Tektonikarena Sardona.


 

ELM (GL): Schluchtenweg 

Unweit der Tschinglen-Wirtschaft rauschen ungezähmte Wildbäche in die gleichnamige Schlucht. Der Weg entlang des Abgrundes ist sehr reizvoll und bietet nebst imposanten Tiefblicken auch spannende Geologie. Wer sich zuvor stärken möchte, kehrt bei Susi Zentner ein. Sie wurde soeben für den Swiss Gastro Award nominiert.

Distanz ab Niederen: 2.5 Kilometer 

Wanderzeit: 1 Stunde 

Höhenmeter: -480 Meter 

Anforderung: anspruchsvoll 

Tipp: gutes Schuhwerk erforderlich 

 

HEIDILAND (SG): GeoGalerie 

Geologie trifft auf Kunst: Im September

des Vorjahres wurde auf dem Flumserberg die Themenwanderung «GeoGalerie» eröffnet. An fünfzehn interaktiven und künstlerisch gestalteten Stationen gewährt sie Einblicke in die Prozesse und Merkmale der Gebirgsbildung und sorgt zudem auch noch für gute Unterhaltung.

Distanz: ca. 4 Kilometer 

Wanderzeit: 2 Stunden 

Höhenmeter: +153 Meter 

Anforderung: einfach 

Tipp: für Familien geeignet

 

TRIN (GR): Strudeltöpfe

Seit Jahrhunderten dreht der Maliensbach auf der Alp Mora Steine um die eigene Achse. Das Resultat sind faszinierende Strudeltöpfe – manche klein und kreisrund, andere oval und so gross wie eine Badewanne. Die schönste Ansammlung befindet sich auf der Höhe der Mutta Sura und ist von Bargis aus zu erreichen.

Distanz ab Bargis: 17.5 Kilometer 

Wanderzeit: 6.5 Stunden (bis Trin) 

Höhenmeter: ±682 Meter 

Anforderung: anspruchsvoll 

Tipp: Badehose und Bikini einpacken 

 

Weitere Highlights:

GEO-TOUR GARMIL

Pizolbahnen AG 

Loisstrasse 50 

7310 Bad Ragaz 

+41 (0)81 300 48 30 

www.pizol.com 

Die beliebte Garmil-Höhenwanderung lässt sich nun auf multimediale Weise erleben. Mittels Smartphone erhalten Gäste an neun Stationen spannende Infos zur geologischen Geschichte rund um den Garmil und haben somit einen ‘persönlichen’ Guide zur Seite. 6.4 km // 2,5 Stunden // ± 272 Meter

 

WASSERFALLARENA BATÖNI

Heidiland Tourismus AG 

Infostelle Bad Ragaz 

Am Platz 1, 7310 Bad Ragaz 

+41 (0)81 300 40 20 

www.heidiland.com 

Im Weisstannental, einem abgelegenen Seitental am Rande der Tektonikarena Sardona, verbirgt sich ein Kraftort: Die Wasserfall-Arena Batöni. In diesem Gebiet vereinigen sich insgesamt fünf Bäche und drei Wasserfälle donnern über die steilen Felswände. Verschiedene Routen möglich.

 

FESSIS-SEELI WANDERUNG

Genossenschaft Aeugstenbahn 

Postfach 77 

8755 Ennenda 

+41 (0)55 640 81 53 

www.aeugstenbahn.ch 

Von der Bergstation der Aeugstenbahn oberhalb von Ennenda (Glarnerland) führt eine abwechslungsreiche Rundwanderung zu den verträum-ten Fessis Seen und verleiht hierbei fazinierende Einblicke in die UNESCO Tektonikarena Sardona. 10 km // 5 Stunden // 1’000 Höhenmeter

 

GEO-PHÄNOMENE-WEG

Sportbahnen Kerenzerberg 

Talalpstrasse 15 

8757 Filzbach 

+41 (0)43 888 53 02 

www.kerenzerbergbahn.ch 

Letzten Oktober wurde der beliebte Themenweg auf dem Kerenzerberg neu überarbeitet. Informationstafeln verleihen nun zusätzliche Einblicke in die Phänomene am Wegesrand und erklären zum Beispiel, wie Gletscher Felsen schleifen oder Moränen entstehen. 10 km // 4 Stunden // + 780, – 670 Meter

 

SARDONA-WELTERBE-WEG

UNESCO-Welterbe Tektonikarena Sardona 

Städtchenstr. 45, 7320 Sargans 

+41 (0)81 723 59 20 

www.unesco-sardona.ch 

Von Filzbach bis Flims führt die Höhenwanderung «Sardona-Welterbe-Weg» durch das Kerngebiet der Tektonik-arena und kann in verschiedensten Variationen sowie mit oder ohne Gepäcktransport absolviert werden: als Tageswanderung, Wochenendwanderung mit Übernachtung oder als einwöchiges Trekking.

 

GEO-GUIDES SARDONA

UNESCO-Welterbe Tektonikarena Sardona 

Städtchenstr. 45

7320 Sargans

+41 (0)81 723 59 20 

www.unesco-sardona.ch 

Die GeoGuides Sardona kennen das Welterbe-Gebiet wie ihre eigene Westentasche und vermitteln im Zuge unterschiedlichster Wanderungen, Exkursionen und Führungen Besuchern ihr imponierendes Wissen. Das aktuelle Angebot finden Sie unter tourismus.unesco-sardona.ch

 

ERLEBNIS RUINAULTA

Gästeinformation Flims 

Via Nova 62 

7017 Flims Dorf 

+41 (0)81 920 92 00 

www.flims.com 

Die Rheinschlucht zwischen Reichenau und Ilanz (Swiss Grand Canyon) zählt zu den spektakulärsten Landschaften der Schweiz. Zahlreiche Wanderrouten erschliessen diese Attraktion. Zudem erlauben Aussichtsplattformen wunderbare Tiefblicke, z.B. Il Spir.

 

TRUTG DIL FLEM

Gästeinformation Flims 

Via Nova 62 

7017 Flims Dorf 

+41 (0)81 920 92 00 

www.flims.com  

Der Flimser Wasser-Themenweg «Trutg dil Flem» führt dem Bach Flem entlang vom Wasserfall am Segnesboden – über aussergewöhnliche Brücken und vorbei an bizarren Felsformationen und Strudeltöpfe – bis nach Flims. 13 Kilometer // 4-5 Stunden

 

« Zurück

Kontakt

Weitere Tipps und Informationen unter www.unesco-sardona.ch sowie auf den jeweiligen regionalen Webseiten

Text: Carina Scheuringer
Fotos: Sam Anderson, Cherez Tschopp, Welterbe Sardona, zVg






Kommentare