Val-de-Travers: Besuch im Feenland


Bijouland: Val-de-Travers | Tiefe Schluchten, dunkle Grotten, schroffe Kalkformationen und verwunschene Wälder: Die Landschaft des Val-de-Travers ist ein Juwel, welches über die Jahrtausende hinweg von der Kraft des Wassers geschliffen wurde. Dort, wo einst Gletscher ruhten und ein grosser See plätscherte, bahnt sich heute die Areuse durch Stein und Fels und bietet den perfekten Nährboden für Legenden und geheime Welten. Mit der Tageskarte «Freizeitpass Val-de-Travers» erleben Besucher die Highlights dieses faszinierenden Tals zum günstigen Pauschalpreis.


Die Baumwipfel sind regenverhangen; der Boden ist mit Moos bedeckt. Dunst hüllt den Wald in einen mysteriösen Schleier und erweckt sie zum Leben: Die grüne Fee. An Tagen wie diesen kann man sie besonders fühlen; im Flüstern des Windes hören und vermeint, sie um die legendären Waldbrunnen tanzen zu sehen, wo sie sich auch heute noch versteckt hält, wie einst zu Zeiten der Prohibition.

Das Val-de-Travers ist die Wiege des Absinths. Neunzig Jahre lang war die Herstellung der «grünen Fee» verboten, bis nach dem «Mitterrand-Soufflé» im Jahre 2005 die geheimen Schwarzbrennereien endlich wieder aus ihren Verstecken geholt werden durften. Heute lebt die Tradition der «Fontaines froides du Val-de-Travers», der Absinth-Brunnen im Wald, weiter und man kann im Absinth-Haus in Môtiers viel Wissenswertes über den berühmten Trunk und die dazugehörige Lebensphilosophie erfahren und Absinth natürlich auch degustieren.

Einige Häuser vom Absinth-Haus entfernt, wird ausserdem einer nicht weniger turbulenten Geschichte Tribut gezollt: Das «Mascarons Museum» widmet sich der lokalen Uhrenmacherei, die nach der Krise in den 1980er Jahren heute wieder ein Drittel der Arbeitsplätze im Tal stellt. Gemeinsam

mit der Absinth Trocknerei in Boveresse sind diese Museen nur drei von mindestens 18 Attraktionen, die im touristischen Angebot «Freizeitpass Val-de- Travers» enthalten sind. Wer mit der BLS in das Feental reist, fährt ab Neuenburg gratis und bezahlt für zwei Tage inklusive Übernachtung und Aktivitäten nur CHF 114. Der Besuch lohnt sich zu allen Jahreszeiten und bei jedem Wetter!

An Sonnentagen lockt zum Beispiel der «Creux du Van» mit seinem Interpretationszentrum oder «La Robella» mit Wanderrouten, Rodelbahn, Mountainboard, Trottinett, E-Bike und MTB – oder im Winter mit Skipisten, Schneeschuhwanderungen und Fatbike. An Regentagen vergisst man das schlechte Wetter hingegen während eines Streifzuges durch die 300-jährige Geschichte des Asphaltabbaus in der Original-Mine, gefolgt von einer deftigen Portion in Asphalt gekochtem Schinken. Eine Spezialität, die sicher auch die Fee gutheissen würde; passt dazu nicht besonders gut ein Glas «La Bleue.»

 

« Zurück

Spotlight

Die BLS bietet auf der Webseite eine Ausflugsplattform mit vielfältigen Freizeitangeboten rund um das Streckennetz an. Wir haben drei Tipps ausgewählt und für Sie getestet. Weitere Angebote unter: www.bls.ch/ausflug

Kontakt

Freizeitpass Val-de-Travers 

Erwachsene: ab CHF 44 Kinder: ab CHF 29 

mit Übernachtung CHF 114 

Inklusive 18 Aktivitäten 

www.bls.ch/valdetravers 

«Bijouland» fasst die Angebote der BLS in den Regionen Murtensee, Neuchâtel und Neuen-burger Jura zusammen. 

Text: Carina Scheuringer
Fotos: Carina Scheuringer






Kommentare