Surselva: Swiss Family Camp


Surselva | Von der Tundralandschaft der Greina-Hochebene über die schroffe Rheinschlucht bis hin zum stillen Safiental: Im Herzen der Alpen bietet die Surselva viel Abwechslung inmitten unberührter Natur. Vom 7.-9. September 2018 lädt das Zentrum Ilanz zum ersten Swiss Family Camp für Familien mit Kinder ab 6 Jahre ein.


Das Bündner Städtchen Ilanz mit seiner malerischen Altstadt liegt oberhalb der spektakulären Rheinschlucht am Vorderrhein. Es ist der ideale Ausgangspunkt für Wasser-abenteuer oder Ausflüge in die Seitentäler der Surselva, wie in die Val Lumnezia, nach Obersaxen Mundaun oder nach Breil/Brigels. Diesen Frühherbst wird hier das erste Swiss Family Camp veranstaltet. Zu diesem Zwecke wird ein Zeltlager gleich neben dem einzigen Schwimmbad der Region aufgeschlagen. Es ist das Zentrum für gemeinsame Abende mit einem vielseitigen Unterhaltungsprogramm mit Clown, Feuershows und Tipps vom Hersteller Marmot. Auch wird gemeinsam gegrillt, gespeist und unter dem Sternenhimmel übernachtet.

Untertags wählt jede Familie individuell aus dem abwechslungsreichen Aktivitäten-Programm. Zur Auswahl stehen zum Beispiel ein Lama-Trekking in Brigels, ein Tag am Felsen im Klettergarten von Siat, eine Trottinettfahrt von Obersaxen nach Ilanz, ein River-Rafting durch die Rheinschlucht/ Ruinaulta, ein kreativer Tag im «WurzelWerk», ein Spaziergang mit der Märchenerzählerin Anna Cathomas oder eine doppelte Schatzsuche (Goldwaschen am Morgen und Geocaching am Nachmittag). Sind die Familien nicht unterwegs, so können sie auch das Schwimmbad Ilanz/Glion nutzen, Plantschen oder Beach Volleyball spielen. Mit Sicherheit ein unvergessliches Wochenende für die ganze Familie! 

 

« Zurück

Kontakt

Swiss Family Camp

7.-9. September 2018, Ilanz

CHF 289/ Erwachsener,

CHF 239/ Kind inkl. 2 Nächte im Marmot-Zelt, Verpflegung ohne Getränke, eine Aktivität pro Tag, Abendprogramm, Eintritt Schwimmbad Ilanz/Glion und Geschenk

+41 (0)81 936 01 04

swissfamilycamp.ch, surselva.info

Text: Carina Scheuringer
Fotos: zVg






Kommentare