Rigi Südseiten Safari: Fern der Massen


Rigi Südseiten Safari | Einst als Nobelkurort weltberühmt, zählt die Südseite der Rigi heute zu den Geheimtipps der Zentralschweiz. Fernab der Massen lässt sich hier mit dem neuen Rundreise- und Wanderangebot «Rigi Südseiten Safari» ein kleines, aber feines Naherholungsgebiet voller Überraschungen erkunden. Die Familien Grossmann und Stitzel machten den Test…


Um 1900 war die Rigi Scheidegg ein berühmter Nobelkurort, wo namhafte Persönlichkeiten ihre Freizeit verbrachten. So zum Beispiel der deutsche Physik-Nobelpreisträger Wilhelm Conrad Röntgen. «Am Berg stand ein riesiger Komplex», erzählt Rita Baggenstos von Rigi Scheidegg-Burggeist Tourismus und hilft unserer Vorstellungskraft auf die Sprünge: «Das Kurhotel hatte 300 Betten und 500 Angestellte. Dazu gab es eine Bäckerei, eine Metzgerei und eine Pferdewechselstelle.»

Vom Panoramaweg nahe des Berggasthauses Burggeist blicken wir fasziniert zum Hochplateau empor. Doch auf der Südseite der Rigi ist heute von den Prunkbauten der Vergangenheit nichts mehr zu sehen. Mit dem Ersten Weltkrieg fand die touristische Hochblüte ein jähes Ende. 1931 wurde die Eisenbahn von Rigi Kaltbad zur Scheidegg eingestellt; 1943 das Kurhotel abgerissen. Geblieben ist eine kleine, persönliche und vor allem herzliche Tourismusregion mit wunderbarer Aussicht und gleichsam hohem Erholungswert.

Ab dem Sommer lässt sich das Gebiet im Zuge eines neuen Rundreise- und Wanderangebotes näher erkunden. Die «Rigi Südseiten Safari» führt von Vitznau oder Gersau quer über die Rigi und beinhaltet den Transport mit bis zu fünf unterschiedlichen Verkehrsmitteln, wie Schiff, Luftseilbahn und Zahnradbahn. Sie kann von beliebigen Ausgangspunkten gestartet werden.

Wir probieren das frisch lancierte Angebot gleich am nächsten Tag aus. In Gschwänd, rund fünf Kilometer über Gersau, gleiten wir mit der herrlich nostalgischen Luftseilbahn Rigi Burggeist auf den Hausberg der einst kleinsten Republik der Welt. Oben angekommen, reicht der Ausblick vom Glärnisch über die Mythen, den Uri-Rotstock bis hin zu Eiger und Mönch.

Es ist ein Panorama, angesichts dessen man auf der Sonnenterrasse des Berggasthauses Burggeist gerne länger verweilt. Das wissen auch Hanspeter Graf von der Luftseilbahn und die Gastgeber des Berggasthauses, Cornelia Blessing und Konrad Felix. Deswegen haben sie für den Sommer ein Spezialangebot bestehend aus Luftseilbahn und Kleinbus von und nach Gersau konzipiert: Die Südseitensafari. Für eine Übernachtung stehen liebevoll eingerichtete 2- und 4-Bett Zimmer bereit.

Während sich die Kinder am Spielplatz und auf der Hüpfburg austoben, planen wir mit Rita unseren Tag. Als «Höchste aller Gersauer» (sie wohnt direkt auf dem Gipfel) und Tourismusverantwortliche kennt sie Rigi Scheidegg-Burggeist besser als jeder andere.

Fasziniert lauschen wir ihren Tipps und begeben uns schliess-lich gemeinsam auf den Weg zur Scheidegg. Dort – auf 1’656 m.ü.M – erwartet uns eine Welt mit vielen Überraschungen. Noch imposanter ist nun der Ausblick, der sich von hier in alle Himmelsrichtungen erstreckt. Rastbänke, Grillplätze und Themenwege (Sagenweg und Tierlehrpfad) laden zum Verweilen ein und führen uns zum Berggasthaus Rigi Scheidegg, wo sich nicht nur der Traum aller Spielplätze für Kinder befindet, sondern auch eine Arche mit Drehbank und das grösste Bänkli, das wir jemals gesehen haben. Bei so viel Aufregung schaffen wir es nicht mehr weiter auf den Panoramaweg, der gemütlich entlang der alten Eisenbahnstrecke nach Rigi-Kaltbad führt, wo Besucher per Bahn, Schiff und Bus zurück zum Ausgangspunkt reisen können. Aber das macht nichts, denn wir wissen: Wir kommen sicher bald wieder!

« Zurück

Spotlight

Praktisches: Rigi Südseiten Safari

Route: Gersau-Obergschwend-Burggeist-Kaltbad-Vitznau-Gersau oder umgekehrt

Transport: Mit einem einzigen Billett können fünf Verkehrsmittel benützt werden (Kleinbus – Luftseilbahn – Zahnradbahn – Schiff – Kursbus)

Wanderung: Die Wanderung von Rigi Burggeist nach Kaltbad erfolgt auf dem kinderwagen-tauglichen Panoramaweg

Verpflegung: Gedeckte, unterhaltene Feuerstellen oder Restaurants am Weg

Spielplätze: Rigi Scheidegg, Rigi Burggeist und Rigi Kaltbad

Preis: ab CHF 15 pro Person

Angebot gültig an Wochenenden bis 29. Oktober

www.rigi.ch/suedseitensafari

 

«Die Rigi einmal ganz anders! Für uns ein perfekter Tag in den Bergen!» Jean-Luc Grossmann

Kontakt

Gäste-Service Rigi 

Bahnhofstrasse 7 

6354 Vitznau 

www.rigi.ch 

Text: Carina Scheuringer
Fotos: Sam Anderson, Carina Scheuringer und zVg






Kommentare