Rhätische Bahn: Schienen-Safari


Rhätische Bahn: Schienen-Safari | Ob auf der grossen Rundfahrt von Chur auf der Albulalinie nach Zernez und durch das wildromantische Prättigau wieder zurück; oder auf den beiden kleinen Rundfahrten über die wilde Zügenschlucht zwischen Filisur und Davos: Die «Graubünden Rundfahrt» der Rhätischen Bahn vereint spektakuläre Aussichten und einzigartige Ausflugserlebnisse auf einer abwechslungsreichen Schienen-Safari. 


Auf den schmalen Schienen der Rhätischen Bahn geht die Zeit vergessen. Während die «Kleine Rote» gemütlich über Viadukte und hundert Meter hohe Brücken aus Stein zuckelt, schweift der Blick unweigerlich in die Ferne. Draussen vor den grossen Panoramafenstern bleibt er immer wieder hängen – an den weissen Schneefeldern der Berggiganten, den blumenübersäten Alpen, den dunklen Tälern und den schmucken Dörfern. Und er erfreut sich an den Menschen, die der Bahn zuwinken, als wäre sie ein guter Freund. Die enge Verbundenheit zwischen dem Bündnerland und seiner Bahn ist hier überall spürbar.

Über 125 Jahre ist es her, seit die Rhätische Bahn den Kanton neu belebte. Damals war Graubünden aufgrund des Bundesentscheides, die Alpenbahntransversale über den Gotthard zu realisieren, ins geographische und wirtschaftliche Abseits geraten. Dies änderte sich mit der Eröffnung der Bahnstrecke von Landquart nach Klosters im Jahre 1889, die acht Monate später bis Davos erweitert werden konnte.

Heute umfasst das Streckennetz der Rhätischen Bahn stolze 384 Kilometer und ist der fantastischen Aussichten und des reichen kulturellen Erbes wegen weit über die Landesgrenzen hinaus bekannt. Die rote Bahn ist Geschichtenerzählerin und Reiseführerin zugleich und bewahrt mit der Albula- und Berninalinie eines von zwölf Welterben in der Schweiz.

Den grossen Reichtum der Rhätischen Bahn und des Kantons können Entdecker bis 30. November mit einem speziellen Rundfahrtticket auf eigene Faust erkunden. Dieses ist in drei Varianten erhältlich und ermöglicht Reisenden einen Tag lang auf der gewählten Strecke nach Lust und Lauen ein- und auszusteigen. Zusätzlich wird von Partnern entlang der Strecke ein Rabatt von 50 Prozent auf ausgewählte Freizeitleistungen offeriert.

Das ist ein unvergessliches Erlebnis, besonders im neuen «Alvra»-Gliederzug mit seinem Familienabteil mit Kinderspielecke, dem Freizeitabteil für Mountainbiker und Wanderer sowie dem Fotoabteil mit speziell grossen Fensterfronten!

 

Auf der «Graubünden Rundfahrt»lässt sich der grösste Kanton der Schweiz zum halben Preis entdecken. Sie entscheiden selbst, wo Sie Halt machen und aussteigen möchten und profitieren zudem von attraktiven 50% Ermässigung auf diverse Freizeitleistungen entlang der Strecke. 

Grosse Rundfahrt: 

Chur – Thusis – Filisur – St. Moritz – Vereina Tunnel – Klosters – Chur 

Die Fahrt führt auf der Albulalinie in Richtung St. Moritz. Über Viadukte und durch Kehrtunnels bewältigt der Zug mehr als 1’000 Höhenmeter entlang der UNESCO Welterbe-Strecke, die für ihre bautechnischen Errungenschaften und die besondere Linienführung ausgezeichnet wurde. In Zernez erreicht man das grösste Naturschutzgebiet der Schweiz und kann die Bündner «Big Five» in ihrem natürlichen Lebensraum beobachten. Später reist man durch den Vereina-Tunnel und durch das wildromantische Prättigau zurück nach Chur.

Kleine Rundfahrt Nord: 

Chur – Thusis – Filisur – Davos – Klosters – Landquart – Chur 

Die Reise beginnt mit einer Fahrt auf der Albulalinie durch das UNESCO Welt-erbe. Kurz vor Filisur überquert man den weltbekannten Landwasserviadukt. Anschliessend geht die Fahrt weiter nach Davos, der höchstgelegenen Stadt Europas. Dort kann man vergünstigt die Schatzalp, den «Zauberberg» von Tomas Mann, besuchen und die grösste Edelweiss-Sammlung der Welt be-staunen. Danach reist man über Klosters und das Prättigau zurück nach Chur.

Kleine Rundfahrt Süd: 

St. Moritz – Filisur – Davos – Klosters – Vereina – St. Moritz 

Die Rundreise Süd führt über die Albulalinie von St. Moritz nach Filisur und weiter durch das Landwassertal nach Davos. Nach einem Abstecher auf die Schatzalp oder ins Kirchner Museum reist man über Klosters durch den Vereina-Tunnel weiter ins Engadin und nach einem Besuch im Nationalpark zurück nach St. Moritz.

 

PARTNER MIT FREIZEIT-ANGEBOTEN MIT 50% RABATT: 

Bündner Kunstmuseum Chur, Bahnmuseum Albula, Kirchner Museum Davos, Nationalparkzentrum, Schatzalp Davos, Bergbahn Piz Nair, Bergbahnen Corvatsch und Diavolezza, öffentliche Stadtführungen & Miete Audio-Guide in Chur, Sportanlagen Chur (Hallen- & Freibäder) Bike Academy Davos. Weitere Infos unter www.rhb.ch/rundfahrt 

1 Nationalparkzentrum Zernez

Der kubische Bau des Architekten Valerio Olgiati beherbergt ein erlebnisorientiertes Bildungszentrum, welches auf interaktive Weise über Fauna und Flora im Nationalpark sowie über dessen Geschichte und Philosophie informiert. Die 800 m2 grosse Dauerausstellung wird jeweils mit einer Wechselausstellung ergänzt. www.nationalpark.ch

2 Bahnmuseum Albula

Das Bahnmuseum Albula führt Besucher auf interaktive Weise durch die Bahngeschichte Graubündens. Kinder und Bahnfans schalten und walten im Fahrsimulator der Krokodillok, Tüftler und Laien bestaunen die Modellanlage von Bernhard Tarnutzer und informieren sich an der Wechsel- oder Erlebnisausstellung. www.bahnmuseum-albula.ch

3 Bündner Kunstmuseum

Die Sammlung umfasst bedeutende Werke von Angelika Kaufmann, der Künstlerfamilie Giacometti und Ernst Ludwig Kirchner und widerspiegelt auch die Vielfalt des zeitgenössischen Kunstschaffens. www.buendner-kunstmuseum.ch

 

« Zurück

Spotlight

Praktisches:

Grosse Rundfahrt:

ab CHF 39 (Halbtax, 2. Klasse) 

oder CHF 67 (Halbtax, 1. Klasse)

Kleine Rundfahrt: 

ab CHF 24 (Halbtax, 2. Klasse) 

oder CHF 44 (Halbtax, 1. Klasse) 

Buchungen an allen RhB-Bahnhöfen, über den Railservice sowie online unter www.rhb.ch/rundfahrt 

 

GEHEIMTIPP: Zeitreisen mit Gleismonteur Reto – Jeden Mittwoch bis zum 27. September finden inszenierte Führungen ins UNESCO Welterbe RhB statt. www.rhb.ch/zeitreise 

 

Kontakt

Rhätische Bahn AG 

Bahnhofstrasse 25 

7001 Chur 

+41 (0)81 288 65 65 

www.rhb.ch/rundfahrt

 

Text: Carina Scheuringer
Fotos: Carina Scheuringer, Swiss-image.ch/Andrea Badrutt, Nico Schaerer, Renato Bagattini und zVg






Kommentare