Pizol Panorama Höhenweg: Einfach hoch


Pizol Panorama Höhenweg | Auf dem Pizol ist das alpine Hochplateau auf 2’220 Höhenmeter der Tektonikarena Sardona vorgestellt wie ein riesiger Balkon. Von hier aus reicht der Rundblick vom Rheintal bis tief in das Welterbe und ist dank des neuen Pizol Panorama Höhenweges für jedermann zu geniessen.


Die besten Weit- und Tiefblicke müssen normalerweise erst verdient werden. Anders auf dem Pizol. Hier muss man nicht unbedingt in steilen Kehren zur Wildseelücke hochsteigen, um aus der Vogelperspekttive in andere Länder oder Bergwelten zu blicken – wenngleich die 5-Seen-Wanderung unbestritten zu den schönsten Routen des Landes zählt.

Beste Aussichten bietet auch schon das vorgelagerte hügelige Hochplateau mit seinem eindrücklichen Wangsersee. Und dieses ist von den Talstationen Bad Ragaz in zwei und Wangs in drei Sektionen bequem zu erreichen.

Letzten Sommer wurde hier – auf 2’220 M. ü. M. – ein neuer, einfacher Spazierweg realisiert. Der sogenannte «Pizol Panorama Höhenweg» ist das sommerliche Pendant zum Winterrundweg und verbindet auf einer

Strecke von 3 Kilolmetern die Pizolhütte mit der Bergstation Laufböden. Dank der sanften Wegführung am Rande des Plateaus ist die Route auch für Familien und gehschwache Menschen bestens geeignet und kann sogar mit einem geländegängigen Kinderwagen befahren werden. Somit ist es nun auf dem Pizol für jedermann möglich,«die Schönheit der heimischen Natur zu geniessen», erklärte Klaus Nussbaumer, CEO der Pizolbahnen, anlässlich der letztjährigen Eröffnung.

Der «Pizol Panorama Höhenweg» ist das Resultat einer Zusammenarbeit zwischen den Pizolbahnen, der Stiftung «Pizol mit Herz», den Tourismusorganisationen, der IG UNESCO-Welterbe Tektonikarena Sardona und dem Geopark Sardona im Rahmen des interkantonalen NRP-Projektes «Sardona-aktiv.»

Entlang des aussichtsreichen Weges verleihen Informationstafeln auf Deutsch und Englisch Einblicke in die facetten-reiche Geschichte und die geologischen Besonderheiten der Region und des UNESCO Welterbes; wie zum Beispiel die Glarner Hauptüberschiebung, ein «monumentales Denkmal der Gebirgsbildung», die vom Panorama Höhenweg aus gut zu sehen ist.

Zum Sonnenbaden und Stärken laden die Pizolhütte und das Laufbödenstübli am Ausgangspunkt bzw. auf halber Strecke des Weges ein.

 

Wandern für alle 

Ob sportlich oder einfach, ruhig oder familienfreundlich: Auf dem Pizol werden vier Routen unterschiedlichen Bedürfnisse gerecht. Nur eines haben sie gemeinsam: Die spektakuläre Aussicht! 

HEIDIPFAD 

Ab Pardiel geht es auf dem gemütlichen Rundweg auf die Suche nach Peters Geissen. Unterwegs sorgen unterhaltsame Aktivitäten wie beispielsweise der Alp-ruf, der Geissensprung, der Hängemattenwald und die Kinder-Kneippanlage mit Barfussweg für viel Abwechslung. Ein Geheimtipp ist die Bergfahrt in einer der vier Heidi-Gondeln.

Praktisches: 3.7 km, Zeitbedarf mind. 2.5 Stunden, Grillplätze und Verpflegung am Weg, bis zur Alp Schwarzbüel kinderwagentauglich. 

5-SEEN-WANDERUNG 

Fünf kristallklare Bergseen und eine grandiose Aussicht auf vier Länderr: Die 5-Seen Wanderung von der Pizolhütte nach Gaffia zählt zu Recht zu den absoluten Klassikern der Schweizer Bergwanderungen.

Praktisches: 11 km, Wanderzeit ca. 4-5 Stunden, +750/-1’000 Höhenmeter, mittelschwer, Verpflegung nur am Ausgangs- und Endpunkt 

2-SEEN-WANDERUNG 

Die 2-Seenwanderung zwischen Pardiel und der Pizolhütte vorbei an den Seen Vilterser und Wangser gilt als Geheimtipp auf dem Pizol. Die Route kann ent-weder bergauf oder bergab begangen werden. Der Höhenunterschied beträgt rund 650 Meter.

Praktisches: 11,7 km, Wanderzeit ca. 2.5 Stunden, Berggasthäuser auf Pardiel, Pizolhütte und Laufbödenstübli 

PIZOL PANORAMA HÖHENWEG 

Der einfache Spazierweg zwischen Laufböden und der Pizolhütte ist für jedermann begehbar und bietet fantastische Tief- und Weitblicke (siehe Seite 37).

Praktisches: 3,5 km, Wanderzeit ca. 1 Stunde, Berggasthäuser auf Pardiel, Furt, Pizolhütte und Laufbödenstübli 

 

Spot Tipps: Pauschalangebote 

1 Wandern und Therme

Berg- und Talfahrt Pizolbahnen für 5-Seen-Wanderung oder Heidipfad

2-Stunden-Badeeintritt in der Tamina Therme (ohne Sauna)

Ab CHF 40.50, Nutzung innerhalb von zwei Tagen, www.pizol.com

2 Mittagshit Montag-Freitag, 11:00-15:00

Kombiangebot für CHF 40/Person. Beinhaltet die Gondelfahrt sowie das Tages-menü mit Suppe oder Salat und Kaffee (exkl. Getränk)

Gültig in folgenden Betrieben: Berghotel Graue Hörner, Berghotel Furt, Berggasthaus Pardiel, Berggasthaus Pizol, Panoramarestaurant Aurea.

www.pizol.com

« Zurück

Spotlight

Praktisches

Die Pizolbahnen sind bequem mit dem öffent-lichen Verkehr oder dem Auto in ca. 1 Stunde von Zürich erreichbar. 

Zieleingabe für das Navigationssystem: Talstation Bad Ragaz: Loisstrasse, Bad Ragaz oder Talstation Wangs: Pizolstrasse, Wangs 

Kostenlose Parkplätze an den Talstationen 

Betrieb Bergbahnen und Sessellifte:

Automatische Infoline +41 (0)81 300 48 20 

Familienkarten: Eltern und Kinder bis 17 Jahre 

Heidipfad oder Wasserwald: CHF 85

Pizol Panorama Höhenweg: CHF 110

 

Kontakt

Pizolbahnen AG

Loisstrasse 50

7310 Bad Ragaz

+41 (0)81 300 48 30

www.pizol.com

 

Text: Carina Scheuringer
Fotos: Romana Wood & Carina Scheuringer






Kommentare