Lady’s First – Zeit für Ruhe


Im Zürcher Seefeld verbirgt sich das kleine Glück hinter den historischen Mauern einer Jugendstil- Villa. Dort lässt sich inmitten der Hektik unserer kleinen Grossstadt noch Ruhe finden.


Ich entledige mich des weissen, wohlig weichen Badetuches, schlüpfe aus den Slippern und entschwinde im Nebel. Das Dampfbad hat angenehme 50 Grad. Die Luftfeuchtigkeit liegt bei fast 100 Prozent. Ich atme durch; spüre, wie der Alltag allmählich an Distanz zu gewinnen beginnt.

Fünfzehn Minuten später entschlüpfe ich dem roten Kokon. Nun bin ich wirklich angekommen. Auf einer mit Infrarot beheizten Kirschkernliege nehme ich zum ersten Mal den Raum um mich wahr. An langen roten Kabeln hängen stilvolle Leuchten von der hohen, blauen Decke herab. Dachfenster ermöglichen Blicke direkt in den Himmel. Rote Linien unterteilen die Wände in geometrische Formen, beleben den luftigen Raum.

Innerhalb eines Jahres wurde der Wellnessbereich des LADY’S FIRST design hotel im Herzen des Zürcher Seefelds neu gestaltet. Lediglich das Grundprinzip eines Erholungsbereiches exklusiv für Damen hat sich nicht geändert. «Es ist sozusagen das Pièce de résistance des Ursprungskonzeptes dieses Hotels, das 2001 auf Initiative von Frauen für Frauen und als Integrationsbetrieb eröffnet wurde, jedoch seit 2002 – mit Ausnahme der Wellness – auch für Herren zugänglich ist», erklärt General Manager Verena Kern. Mit dem neuen Wellnessbereich soll nicht die Geschichte anderer, sondern die eigene weitererzählt werden. «Wir haben uns bewusst von traditionellen Badekulturen distanziert und uns stattdessen auf unsere Wurzeln besonnen.» Das Resultat ist ein Ort, der mit liebevollen kleinen Aufmerksamkeiten der Philosophie des Hotels – und mit eleganten sowie farbenfrohen Jugendstil-Elementen der Historie des Gebäudes – Tribut zollt.

Diese Authentizität lässt sich in der Ruhe spüren, die sich im Laufe des Aufenthalts einstellt. Denn Ruhe ist wahrlich etwas, das man nicht erzwingen oder fordern kann. Vielmehr eröffnet sich die wahre Ruhe denjenigen von selbst, die sich an einem Ort befinden, an dem sie sich auch fallen lassen können.

Und ich spüre sie, diese Ruhe, während ich ohne jegliches Zeitgefühl zwischen Dampfbad, Bio- und Finnischer Sauna und den Kirschkernliegen pendle, eine Tasse Tee im Ruheraum geniesse und auf der Dachterrasse den Ausblick bewundere. Ich spüre sie auch, wenn Masseurin Stephanie Albert meinen Körper nach ayurvedischer Tradition massiert und ausstreift, bis mein Kopf frei und die Füsse leichter werden. Ja, ich habe ihn gefunden, den kleinen Ort des Glückes in Zürich!

« Zurück

Spotlight

Spa: Dampfbad, Finnische & Bio- Sauna, Kirschkernliegen, Ruheraum und Terrasse, CHF 20 (Hotelgäste), CHF 40 (externe Gäste), Abos erhältlich

Spezialangebote: Massagen durch ein Netzwerk von externen Therapeutinnen (Ladies only). Massage- und Kosmetikstudio ‘Bodystyle by Meike Wagner’, Events

Spot Tipp: Ayurvedische Massagen von Stephanie Albert – Die Massagen dienen der Harmonisierung der Körperenergien, helfen Stoffwechselgifte abzuleiten und unterstützen die tiefen Reinigungs- und Erneuerungsprozesse. Mit individuell abgestimmten flächigen Streichungen und punktuellen Druckmassagen behandelt Stephanie den Körper partiell oder als gesamtes. www.parvatasana.ch

Kontakt

LADY’S FIRST design hotel

Mainaustrasse 24

8008 Zürich

+41 (0)44 380 80 10

www.ladysfirst.ch

Text: Carina Scheuringer
Fotos: Carina Scheuringer






Kommentare