LAAX Open 2016


Eine halbe Million US-Dollar und mindestens eine halbe Million Spass! LAAX gilt als Europas führende Freestyle Destination und ist für ihre fantastische Infrastruktur weltbekannt. Seit über zwei Jahrzehnten richtet LAAX Weltklasse Freestyle Veranstaltungen aus und hat für diese Saison das mit 500’000 US$ dotierte LAAX OPEN 2016 auf die Beine gestellt. Als sportliche Highlights gelten die Finals in der Halfpipe am 22. Januar und im Slopestyle am 23. Januar.


Vom 18. bis 24. Januar 2016 ist die Snowboardwelt zu Gast in LAAX. Die besten Freestyler werden in der Halfpipe und im Slopestyle um die Titel und ein Gesamtpreisgeldin Höhe von 500’000 US$ fahren. Insgesamt werden 300 Teilnehmer aus aller Welt erwartet. Charakteristisch für die LAAX OPEN ist das offene Format, das jedem Rider die Möglichkeit bietet, sich für die Endrunde zu qualifizieren und dort gegen die gesetzten, internationalen Top-Fahrer anzutreten.

LAAX steht für höchste Standards in der Infrastruktur. Qualität ist Pflicht! Das wissen die Snowboard Profis der Welt zu schätzen. Deswegen liest sich die Liste der bestätigten namhaften Teilnehmer wie das ‘Who is Who’ im aktuellen Contest-Snowboarden. Mit dabei sind aus Europa unter anderem der Halfpipe Olympiasieger Iouri Podladtchikov (Schweiz), die Slopestyle Olympiamedaillengewinner Stale Sandbech (Norwegen) und Enni Rukajärvi (Finnland), die auch schon am Crap Sogn Gion siegreich waren. Aus Übersee haben sich die Weltranglistenführenden Taylor Gold (USA) und Tyler Nicholson (Kanada) und die japanischen US Open Sieger Tako Hiraoka und Ayumu Hirano angesagt. BEO 2015 LAAX Siegerin Christy Prior reist aus Neuseeland an. Diese Auswahl zeigt schon, dass LAAX rund um den Globus zu den absoluten Hot Spots zählt. Wir können uns auf eine sportliche Super-Show gefasst machen!

Die Show-Time findet im Tal ihre Fortsetzung. Unter der Devise ‘LAAX Roots’ steht ein ‘Happening’ im ‘rocksresort’, das mit einem Mix aus freakigen, interaktiven und bekannten Kunstformen die Wurzeln der 30-jährigen LAAX Freestyle Geschichte mit der Jetztzeit vereint. Lebendige Schneekugeln, Lichterspiele und Livemusik werden das Publikum begeistern ebensowie das ‘Travelling Restaurant’, das einen vollen Monat in den Hallen der Gondel von LAAX für die Gäste geöffnet ist.

Das weltweite Interesse findet auch in den vielen Fernsehübertragungen und demWeb-Livestream seinen Einzug. Doch mal ganz ehrlich: Was ist schon eine Medienpräsenz – und sei sie noch so perfekt – der wirklichen Wahrnehmung gegenübergestellt? Also Kalender checken und einen persönlichen Besuch bei den LAAX OPEN 2016 einplanen – Zeit für Tricks, Talks, Drinks; Zeit für Spass im Schnee; Zeit für ein unvergessliches Erlebnis!

 

Geheimtipps rund um das Laax Open 2016

Revolution der Gastronomie – Neun neue, bzw. renovierte Restaurants & Bars erleben diesen Winter ihren (Re-)Launch. Es stehen Qualität und Individualität im Vordergrund. Hier unsere Tipps für das LAAX OPEN: Der Innenbereich renoviert; der Aussenbereich vergrössert – so erweist sich das Caffè NoName am Crap Sogn Gion als bester Platz inmitten des Freestyle-Geschehens. Besonders die Panini mit erlesenen Zutaten sind der absolute Renner und können via LAAX Inside-App sogar im Voraus bestellt werden. Abseits des Contests besticht das Alp Sogn Martin Outdoor-Restaurant am Einstieg der neuen 10er Gondel La Siala mit einem imposanten Blick auf die Bündner Bergwelt. Hier werden saisonale Speisen, mit regionaler Handschrift, serviert. Wer jedoch Indoor bevorzugt, entdeckt an der Talstation im «rocksresort» das komplett umgebaute Piazza cafedeli und dessen Slow Food Angebot. Und zum Relaxen ist die neue «rockslounge» zu empfehlen.

Freestyle für alle – Freestyle bedeutet, seinem eigenen freien Stil Ausdruck zu verleihen. Während der LAAX OPEN 2016 stehen viele kostenlose Aktivitäten auf dem Programm und kann das Publikum den Spass, die Leichtigkeit und Lebensfreude des Freestylens selbst erleben. 3-6-Jährige erlernen im Burton Riglet-Park im «rocksresort» spielerisch Snowboarden. In der Minipipe versorgen Profi-Snowboarder interessierte Wintersportler mit Tipps & Tricks. Die Parks rund um das Contest-Gelände sind für alle Gäste frei zugänglich und werden – während der gesamten Winterzeit – täglich entsprechend präpariert. Hier können Anfänger wie auch Fortgeschrittene tricksen und jibben. Das Burton Testcenter stellt Boards aus der aktuellen Kollektion in jeder Länge und für jeden Level bereit. Wer sich seine Freestyle-Erlebnisse bildlich mit nach Hause nehmen möchte, besorgt sich eine GoPro Kamera im «rocksresort» und filmt sich selbst oder lässt sich ablichten. Und jene, die nach dem Berg immer noch vor Energien strotzen, können am Royal Coachman, dem Einführungskurs in die Freestyle Academy, teilnehmen und sich auf den Rails, in der Skate-Bowl oder am Kicker austoben, oder sich beim «rocksresort» ‘LAAX roots’ Festival mit Tricks am Trampolin versuchen.

Stilvoll lässige Unterkünfte – Nach Hause zu fahren macht – nach einem erlebnisreichen Tag – keinen Sinn. Deshalb bietet LAAX allen Gästen des LAAX Opens geeignete Unterkünfte, wie etwa das «rocksresort», das ‘Apartment-Village’ direkt an der Talstation LAAX. Es wurde mit ausgewählten, regionalen Materialien erbaut und zählt zu den Design-Hotels. Gleich nebenan: Fahrerpalast Riders Palace. Genau das Richtige für die nimmersatten Freestyler, die vom Bett aufs Board und vice versa fallen wollen. Oder wie wäre es mit dem Apartment-Hotel Peaks Place? Dieses ist für lässig-anspruchsvolle Gäste, für Freunde und die ‘Family’ wie geschaffen.

 

 

« Zurück

Spotlight

LAAX OPEN Programm im Überblick

Datum: 18.-24. Januar 216

Ort: LAAX, Schweiz

Contest Location: Crap Sogn Gion

Preisgeld: 500.000 US$

Qualifikationen Mo/Di, 18./19. Januar

Semi-Finals Halfpipe Mi, 20. Januar

Semi-Finals Slopestyle Do, 21. Januar

Finals Halfpipe Fr, 22. Januar

Finals Slopestyle Sa, 23. Januar

 

LAAX roots Konzerte

Location: rocksresort, Riders Palace Club

Mo, 18. Januar bis So, 24. Januar: LAAX roots im rocksresort

Kreatives Festival mit Kunst, Interaktion, Visuals, Sport, Show, Musik, Kulinarik

 

Spot Tipps

Am 12. Dezember findet das LAAX Season Kick Off mit Kalkbrenner live im Riders Palace statt. Mehr dazu auf Seite 26 oder auf www.laax.com

LAAX wurde zum dritten Mal bei den World Ski Awards zu ‘Switzerland’s Best Ski Resort’ gewählt!

Kontakt

Event-Website: laax.com/open

Bookings: laax.com

Social Media: facebook.com/LAAX ,

facebook.com/snowparkLAAX

Video Channels: youtube.com/LAAXvideos,

vimeo.com/snowparkLAAX

#LAAXOPEN, #LAAX

Text: F. Freestyle
Fotos: LAAX/P Ruggli, M Laemmerhirt, Danuser






Kommentare