Kartoffelmarkt: Die tolle Knolle


Die Kartoffel ist das beliebteste Gemüse der Schweiz. Pro Jahr werden insgesamt 350‘000 Tonnen Patate konsumiert. Doch was die Wunderknolle alles kann, ist den wenigsten Menschen bewusst. Darum ist in Rapperswil-Jona anlässlich «FOOD ZURICH» der Kartoffel ein Markt gewidmet, der genauso aussergewöhnlich ist, wie sie selbst.


Sie lieben Kartoffeln? Hervorragend! Denn die Kartoffel ist ein wahres Phänomen. In der Küche kann sie so ziemlich alles; ist kalt wie auch warm heiss begehrt und schafft es immer wieder aufs Neue, zu überraschen. Auf dem «Kartoffel Abendmarkt» am 16. September zieht die tolle Knolle alle Register und zeigt sich von ihrer kreativsten Seite. Wer Pommes Frites, «Gschwellti» oder «Kartoffelstock» sucht, wird hier nicht fündig. Stattdessen wird am Fusse des Schlosses in der Altstadt von Rapperswil Kartoffelwurst, Kartoffelwaffel, Kartoffelburger und frisch angerührtes Kartoffelglacé serviert.

Der abendliche Kartoffelmarkt von 16:00 bis 21:00 Uhr wird im Rahmen von «FOOD ZURICH» zum zweiten Mal veranstaltet und entstand auf Initiative des Hotels Jakob und der «Bergkartoffel aus dem Albulatal», einer Partnerschaft der Bergbauern Marcel und Sabina Heinrich Tschalèr und dem Genusstrainer und ehemaligen Sterne-Koch Freddy Christandl. Die Veranstaltung soll Produzenten, Gastronomen und Konsumenten im Zeichen der Knolle vereinen.

Aus der Riege der nachhaltigen Spitzengastronomie werden grosse Namen erwartet, darunter z.B. Adrian Bührer vom Restaurant Pur, Elif Oskan und Markus Stöckle von Miss Marschall, Anna Pearson von ANNA’S FINEST, Markus Burkhard vom Hotel Jakob und die Genussaktivisten Tobias Zihlmann und Jennifer Kissling. Unter ihre Street Food-Stände mischen sich die Marktstände verschiedener Kartoffelproduzenten. Letztere bieten über dreissig Sorten, darunter natürlich die Bergkartoffeln vom Hof «Las Sorts», «Zürichseehärdäpfel» von Matthias Hollenstein und die Neuzüchtungen von Stephan Griesser. Ausserdem werden in den direkt an den Hauptplatz angrenzenden Restaurants diverse Kartoffel-Menüs geboten. «Was vor einem Jahr mit einem kleinen und feinen Kartoffelmarkt begann, entwickelt sich zu einem grossartigen Geschmacksfestival,» prophezeit Freddy Christandl.

 






Kommentare