Bergün Filisur: Schlitteln – In die Natur


Unvergessliche zehn Kilometer auf Kufen – dafür steht das Schlittelabenteuer von Bergün. Das Erlebnis beginnt mit der Anfahrt per Zug durch legendäre Kehrtunnel und über atemberaubende Viadukte im Albulatal und führt dann auf dem Schlitten über die Passstrasse oder das «Lauberhorn der Schlittenbahnen» zu wärmenden Fondue-Kesseln direkt im wunderschönen Bergdorf. 


Im dichten Schneegestöber fahre ich an hohen Arven vorbei. In ihrem weissen Winterkleid stehen sie Spalier wie Zinnsoldaten, während sich der Weg zu meinen Füssen talwärts windet und Katz und Maus mit mir spielt; für einen kurzen Moment vom Laternenlicht erhellt, dann wieder von der Dunkelheit überschattet wird, als wolle er nicht alles auf einmal preisgeben.

Den Lenkriemen fest in der Hand und die Beine ausgestreckt, gleite ich auf meinem Schlitten durch die Winternacht, ein stilles Lächeln im Gesicht. Plötzlich erspähe ich durch meine eisverhangenen Wimpern die eleganten Steinbögen des Albula III. Habe ich den Viadukt soeben noch im roten Zug der Rhätischen Bahn überquert, um zum Ausgangspunkt in Preda zu gelangen, so kann ich nun gleich dreissig Meter tiefer direkt unter der UNESCO Welterbestätte hindurch kurven. Ein berauschendes Gefühl!

Dieses Stück Bahngeschichte ist eines der Highlights der längsten, beleuchteten Schlittelbahn Europas, die am Tor zum Engadin entlang der Albula-Passstrasse führt. Die sechs Kilometer lange Strecke bildet den Spagat zwischen gemütlicher Sonntagsfahrt und rasanter Abfahrt. Man kann sie – so wie ich – langsam, oder – wie mein Freund Tim – auch im Schnelltempo absolvieren.

Beträgt der stolze Rekord fünf Minuten, so geniesse ich lieber den Moment. Staune, wie die Nacht meine Sinne schärft. Lausche den Geräuschen im Unterholz; höre den Schnee, wie er sanft von den Ästen rieselt. Und ich frage mich, wo sie denn alle geblieben sind, die anderen Leute, welche die rote Bahn erst vor zehn Minuten in Preda abgeliefert hat. Eben noch haben ihre aufgeregten Stimmen die Stille der Nacht durchdrungen; das verschlafene Dorf mit seinen wenigen Hütten mit ihrem Gelächter belebt. Nun ist es fast, als gehöre mir dieses Fleckchen Erde ganz allein.

Noch ein paar Kurven und dann tritt Bergün bereits ins Blickfeld. Das Bündner Bergdorf ist heute nicht nur mein Ziel; es ist auch die Endstation des Darlux Schlittelweges, das «Lauberhorn des Schlittenfahrens», einer steilen Strecke, die auf vier Kilometern schwindelerregende 576 Höhenmeter überwindet. Ein Abenteuer, das sich Tim natürlich nicht entgehen lassen kann. Während er sich am Sessellift anstellt, begebe ich mich auf die Suche nach einer warmen Stärkung für die nächste Runde.

Schlittelwelt Preda /Darlux-Bergün

Saisoneröffnung: Am 16. Dezember ist es endlich wieder soweit! Bergün läutet die neue Schlittelsaison mit einem Veranstaltungsprogramm ein. Am Freitag ist das Schlitteln inkl. Schlittenmiete kostenlos und um 20:30 Uhr findet auf dem Dorfplatz ein Gastgeber-Apéro statt. An den beiden darauffolgenden Tagen sind sowohl Schlitteltickets als auch die Schlittenmiete 20 Prozent reduziert und es wird von 12:00-17:00 Uhr ein ‘Eat Around’ veranstaltet. Am Sonntag findet ausserdem das Schlittelrennen Preda-Bergün statt.

Outdoor Fondue: An einem kalten Wintertag schenkt nichts wohligere Wärme als ein dampfendes Fondue. Dank des ‘Outdoor Fondue’ Erlebnisses von Club-99 muss man in Bergün dafür nicht einmal mehr vom Schlitten steigen. Am Treffpunkt der beiden Schlittenabfahrten blubbert das Nationalgericht in grossen Kesseln auf dem Lagerfeuer. Ein einladender Anblick für Gruppen ab vier Personen, insbesondere, wenn Hände und Füsse frösteln.

Kurse: Schlitteln ist gar nicht so einfach, wie es aussieht! Tatsächlich ist es eine Kunst, die Fahrt auf Kufen stilvoll und schnell so zu absolvieren, dass man unten auch völlig unversehrt ankommt. Deswegen bieten die Bergüner Schlittenvermieter Club-99 und Mark Sport Schlittel-Kurse an und zwar zu den Themen Schlittenbeherrschung, Streckenverlauf, Sicherheits- und Verhaltensregeln und vieles mehr. Jeden Dienstag und Freitag ab CHF 10.

Nachtschlitteln Darlux: Vom 27. Januar bis zum 3. März wird am Darlux jeweils freitags ein besonderes Abenderlebnis veranstaltet. Rechtzeitig zum Sonnenuntergang bringt der Darlux Sessellift die Teilnehmer zur Mittelstation, wo sie ein Raclette im Bergrestaurant La Diala geniessen können, ehe es mit dem Schlitten vom Licht des Mondes begleitet zurück nach Bergün geht. CHF 28/Person.

Schlitten oder Rodel? «Das richtige Gefährt will gut gewählt sein», weiss Hati Wildoner, Geschäftsführer von Club-99. «Für das Schlittenabenteuer empfehle ich einen Rodel. Dieser kommt auch bei schwierigen Pistenverhältnissen besser voran als ein Schlitten und ist sicherer für Anfänger sowie Profis. Aufgrund der kleinen Auflagefläche erlaubt ein Rodel ein präziseres Lenken und mehr Geschwindigkeit – und das bedeutet mehr Fahrspass!» Rodel können in Bergün bei Club-99 oder Mark Sport erworben oder gemietet werden.

« Zurück

Spotlight

Praktisches: Preda-Bergün ist jeweils dienstags-sonntags von 09:30-23:00 Uhr geöffnet und montags von 09:30-17:00 Uhr. Darlux ist täglich von 9:00-16:30 geöffnet. Saisonende ist am 12. März. Tageskarten: CHF 39/Erwachsene; CHF 19.50/Kind inkl. unlimitierter Schlittenfahrten und Transport zwischen Bergün und Preda. Einzeltickets sind ebenfalls erhältlich. Ermässigung mit GA und Halbtax 

Die Schlittenmiete bei Club-99 oder Mark Sport in Bergün und Preda kostet ab CHF 15/Tag. In Preda gemietete Schlitten können auch in Bergün zurückgegeben werden. Reservation empfohlen.

 

Spot Tipp: Gut gerüstet 

Schlitteln ist eines der unkompliziertesten Wintervergnügen. Es muss jedoch auf die Sicherheit geachtet werden! Kinder sollten unbedingt Helme tragen und auch für Erwachsene empfiehlt sich ein Kopfschutz, am besten in Kombination mit einer Skibrille, damit trotz Fahrtwind eine klare 

Sicht gewährleistet ist. Als Bremshilfe und zugleich Anti-Rutschhilfe ist eine Rodelsohle empfehlenswert, die direkt auf die Unterseite der Schuhe befestigt wird. Sie verleiht optimalen Grip auch auf blankem Eis; erleichtert so das Bremsen und vermittelt Sicherheit auf rutschigem Untergrund. Rodelsohlen sind bei Club-99 oder auf 

www.club-99.com in verschiedenen Grössen erhältlich. Preis CHF 69

Kontakt

 

Rhätische Bahn

+41 (0)81 288 65 65

www.rhb.ch/schlittelwelt

 

Club-99 Bergün

+41 (0)81 407 16 43

www.club-99.com

www.schlittenkaufen.ch

 

Bergün Filisur Tourismus

+41 (0)81 407 11 52

www.berguen-filisur.ch

 

Mark Sport AG

+41 (0)81 407 11 65

www.marksport.ch

Text: Emily Mawson
Fotos: zVg






Kommentare