Spectaculum: Zeitreise ins Mittelalter


Spectaculum | Am 21. und 22. Oktober anno Domini 2017 wird das Rad der Zeit zurückgedreht. Im Tier- und Freizeitpark Chur kann man dann beim «Spectaculum Curia» in die Welt der Ritter, Burgfräulein, Hofnarren und Gaukler reisen und dabei Grossartiges erleben. Wir waren bei der Generalprobe vor Ort. 


David und Emil stehen sich im Duell gegenüber. Ersterer ist gross und stark. Sein Gegner flink und gewandt. Die Schwerter schlagen aneinander; erbittert ist der Kampf, doch auf dem Spiel steht nur die Ehre. Denn Ritter und Schwerter sind nicht echt, auch wenn man dies in der Hitze des Gefechts für einen Moment beinahe vergessen könnte.

Heute ist die Generalprobe für das Mittelalterfest «Spectaculum Curia» im Tier- und Freizeitpark Chur. Wir haben das moderne Leben zurückgelassen und sind für einen Tag in die Vergangenheit gereist. Dort sind wir keiner Manager, Lehrer, Kommunikationsexperten, Schüler oder gar Kindergartenkinder. Wir sind Ritter, Burgfräulein, Hofnarren und Gaukler. Und als solche lernen wir, mit Schwertern zu kämpfen und eine richtige Ritterrüstung anzulegen. Wir verkosten altes Brot und Met und lassen uns vom Bündner Künstler Patrick Devonas mit Sagen und fabelhaften Geschichten zu fantasievollen Werken inspirieren.

Das Mittelalterfest findet diesen Oktober zum ersten Mal im Tier- und Freizeitpark Chur statt. Dort können sich Kinder in der grosszügigen, umzäunten Anlage sicher und frei bewegen und nebenbei auch noch interessante Bekanntschaften machen, wie zum Beispiel mit dem Capra Grigia-Bock Zotan. Ein Anlass für die ganze Familie!

SPOT TIPP: Am «Spectaculum Curia» stellt der Bündner Maler Patrick Devonas sein künstlerisches Projekt «Die Alpen im Spiegel Ihrer Geschichte – Die «Mythologische Landeskunde von Graubünden» in Wort und Bild» vor. 






Kommentare