Tell-Pass: Auf den Spuren von Wilhelm Tell


Zentralschweiz | Rund um den Vierwaldstättersee findet man viele Berührungspunkte mit dem Sohn der Region, dem sagenumwobenen Wilhelm Tell. Auf seinen Spuren sticht man in See, springt an der Tellsplatte an Land und legt sich an der Hohlen Gasse auf die Lauer. Mit dem Tell-Pass ist das Abenteuer unkompliziert und einfach, denn die ganze Erlebnisregion Luzern-Vierwaldstättersee ist so mit nur einem Ticket zu erkunden.


In der Schweiz kennt jedes Kind die Geschichte des Nationalhelden Wilhelm Tell: Der unbescholtene Bergbauer wird vom tyrannischen Landvogt Gessler in Altdorf gezwungen, mit der Armbrust auf den Apfel zu schiessen, der auf dem Kopf seines Sohnes balanciert. Tell wird verhaftet und soll per Boot zum Verlies im Küssnachter Schloss gebracht werden. Doch der Föhn lässt einen Sturm aufkommen. Der Gefangene übernimmt das Ruder und bringt das Boot nahe genug ans Ufer, um sich mit einem Sprung bei der Tellsplatte an Land zu retten. An der Hohlen Gasse wartet Tell später auf Gessler und erschiesst ihn aus dem Hinterhalt.

Sieben Jahrhunderte soll das her sein! Heute stechen auch wir unter dem wachsamen Auge der Königin der Berge in See; wenngleich auch in umgekehrter Richtung zu Tell. Doch unser Wasser ist still. Sanfte Wellen tragen uns zum Rütli, der Wiege der Schweiz, wo Uri, Schwyz und Unterwalden einst den Schwur der Eidgenossenschaft wider der Habsburger Vögte ablegten.

Vorbei am gleichnamigen Gasthaus, erreichen wir die Rütliwiese und folgen zu Fuss dem «Weg der Schweiz» zum etwa 350 Meter höher gelegenen Seelisberg. Dort angekommen, trägt uns die 126-jährige Treib-Seelisberg-Bahn zurück zum Seeufer nach Treib, wo der nostalgische Schaufelrad-dampfer «Uri» zur Abfahrt bereit steht. Während wir an Deck entspannt das Vorbeiziehen von Schillerstein und Tellskapelle beobachten, erreichen wir am Ende des Urnersees Flüelen. Per Bus geht es nun weiter nach Altdorf zum Telldenkmal und als krönender Abschluss – via der Hohlen Gasse in Küssnacht – zurück nach Hause.

Mit dem Tell-Pass ist die Tell-Entdeckungsreise ein einfaches Unterfangen, denn mit nur einem Ticket sind die Fahrten mit Bahn, Bus, Schiff und zahlreichen Bergbahnen in der Zentralschweiz inbegriffen – wahlweise während 2, 3, 4, 5 oder 10 Tagen. Kinder zwischen 6 und 16 Jahre profitieren neuerdings sogar von einem Festpreis von CHF 30 für 2-10 Tage. Ein Angebot, das Lust auf mehr macht!

 

 

« Zurück

Spotlight

Freie Fahrt mit Bahn, Bus, Schiff und zahlreichen Bergbahnen in der Zentral-schweiz ab CHF 180 für 2 Tage; Vergünstigungen bei 20 Bonuspartnern. 

Kontakt

Informationen zum Tell-Pass: 

info@tellpass.ch 

+41 (0)41 227 17 17 

www.tellpass.ch 

Text: Carina Scheuringer
Fotos: Sam Anderson und Carina Scheuringer






Kommentare